FF Weinähr - Geschichte

Feuerwehr News

Aktuelle Meldungen

  • Anfang August unternahm die Jugendfeuerwehr Wetter eine Sommerfreizeit zusammen mit ihren Freunden aus Hamburg und Finnland. Hierbei reisten die motivierten Jugendgruppen nach Flensburg an der Ostsee.

  • Seit 2012 findet jährlich in den Sommerferien ein internationaler Jugendaustausch zwischen den Jugendfeuerwehren aus Dorset (England), Cherbourg (Frankreich) und Bremerhaven statt.

  • Der Deutsche Feuerwehrverband (DFV) begrüßt die aktuell geäußerten Anregungen, das System der Freiwilligen Feuerwehren zum immateriellen UNESCO-Weltkulturerbe erklären zu lassen. Die Idee gebe es schon länger, sagte DFV-Präsident Hartmut Ziebs. Man prüfe, ob das Feuerwehrwesen und seine Geschichte die Bedingungen für eine Kandidatur erüllen.

  • Die DRF Luftrettung hat die Zwischenbilanz für das Jahr 2018 vorgelegt. Demnach flog sie im 1. Halbjahr bundesweit über 19.000 Einsätze. Das bedeutet eine Steigerung um vier Prozent gegenüber dem Vorjahreszeitraum. Neben Unfällen waren akute Herzerkrankungen häu-figster Alarmierungsgrund. Insbesondere im Falle eines Herzinfarkts müssen Betroffene schnellstmöglich in einer Spezialklinik behandelt werden.

  • Die Freiwillige Feuerwehr Herdecke verfügt nun über acht komplette Sätze Schutzausrüstung für die Wasserrettung. Möglich wurde die Beschaffung durch eine Spende des Fördervereins der Feuerwehr.

 Geschichte zur Feuerwehreinheit Weinähr

 

 Jahr

Ereignis

1906

Gründung der Freiwilligen Feuerwehr Weinähr unter dem Wehrführer Johann Sehl II.
Das erste Protokoll stammt vom 12. März 1906.

1908

In Weinähr wurde die Wasserleitung mit Hydrantenanlage verlegt. Daraufhin wurde ein Hydrantenwagen beschafft.

1926

Fest der Fahnenweihe.

1937

Wehrführer Johann Noll besuchte einen Lehrgang über neuzeitige Exerzier- und Brandlöschvorschriften in Rothenburg.

1942

Eine neue Motorspritze des Fabrikats Balke wurde angeschafft.

1945

Während des Kriegs wurde die Feuerwehr für den Bau der Luftschutzräume eingesetzt.
Als die Amerikaner nach Weinähr kamen, mussten die Feuerwehruniformen abgegeben werden.

1949

Die Besatzungsbehörde stimmte einer Feuerwehr zu. Sie hatte eine Einsatzstärke von 11 Mann.

1956

50-jähriges Jubiläum der Freiwilligen Feuerwehr Weinähr.

1958

Gründung eines Spielmannszugs unter der Leitung von Stabführer Karl Wilhelmi.

1959

Unter der Leitung von Wehrführer Justen wurde ein gebrauchter VW-Bus angeschafft und zum Feuerwehrfahrzeug umgebaut.

1967

Kurt Schliemann wird Wehrführer unserer Einheit und wird 31 Jahre im Amt bleiben.

1969

Unsere Einheit erhält ein Tragkraftspritzenfahrzeug (Ford Transit) mit einer TS 8/8.

1981

75-jähriges Jubiläum der Freiwilligen Feuerwehr Weinähr.

1983

Erfolgreiche Teilnahme an der Prüfung des Leistungsabzeichen in Bronze.

1988

Erfolgreiche Teilnahme an der Prüfung des Leistungsabzeichen in Silber.

1989

Die Handdruckspritze Magirus (Baujahr 1921) wurde über die Feuerwehr Stadt Koblenz dem Landesfeuerwehrmuseum Koblenz / Ehrenbreitstein als Leihgabe übergeben.

1991

Erfolgreiche Teilnahme an der Prüfung des Leistungsabzeichen in Gold.

1991

Unsere Einheit erhält die ersten Atemschutzgeräte des Modells Dräger PS 80.

1997

Übernahme des Tragkraftspritzenfahrzeuges der Einheit Singhofen (Ford Transit - Baujahr 1985).

1998

Kurt Schliemann tritt nach 31 Jahren Amtszeit als Wehrführer ab und übergibt an Horst Thomas, der zuvor 27 Jahre sein Stellvertreter war.

2006

100-jähriges Jubiläum der Freiwilligen Feuerwehr Weinähr.

2012

Wehrführerübergabe – Horst Thomas tritt nach 13 Jahren als Wehrführer zurück und übergibt sein Amt an Bastian Salzwedel.

2013

Übergabe des neuen Einsatzfahrzeuges Typ KLF (Kleinlöschfahrzeug) VW Crafter mit neuer Feuerwehrpumpe PFPN 10-1500 von Rosenbauer.